UNESCO-, ÖKOLOG- und Umweltzeichenschule

 

Man hat in der Menschheitsentwicklung nicht das Recht, sich als Individualität zu fühlen, wenn man sich nicht zu gleicher Zeit als Angehöriger der ganzen Menschheit fühlt.

(Rudolf Steiner)

 

Umwelterziehung, globale Entwicklung, interkulturelles Lernen, Menschenrechte, Friedenserziehung, Umwelterziehung, Toleranz und Demokratie sind wesentliche Bestandteile des Lehrplanes und des Schullebens der Rudolf Steiner Schule Salzburg. Ein verstärktes Engagement in der Umwelt- und Friedenserziehung sowie konkrete interkulturelle Beziehungen verschaffen unseren Jugendlichen einen weiten, verantwortungsvollen Blick für Gegenwart und Zukunft. Durch diese Aktivitäten bekam unsere Schule im März 2006 den offiziellen Status einer UNESCO-Schule verliehen. Wir pflegen und diskutieren die Werte der UNESCO in unserer Schule und sind im Austausch mit anderen UNESCO-Schulen.

ÖKOLOG-Schulen engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische sowie ökologische Fragestellungen. Die Rudolf Steiner Schule ist bereits seit 2004 Klimabündnis Schule und seit 2005 aktiv im Netzwerk der ÖKOLOG – Schulen. Die Schule dokumentiert ihre Arbeit in Jahresberichten und hat dafür im November 2020 zuletzt die Ökolog-Urkunde für das Schuljahr 2020/21 verliehen bekommen.

Das Österreichische Umweltzeichen zertifiziert Schulen, denen Bildungsqualität besonders am Herzen liegt. Die Salzburger Waldorfschule legt Wert auf Umweltbildung, umweltorientiertes Handeln und die Förderung eines sozialen Schulklimas. Seit 2008 ist sie bereits vier Mal mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet worden – zuletzt im November 2020. In Österreich gibt es derzeit 115 Schulen, die dieses Gütesigel tragen – in der Stadt Salzburg ist die Rudolf Steiner Schule die einzige Schule mit dieser Auszeichnung.

Im Schuljahr 2018/19 gab es zu den Bereichen Umwelterziehung, Globale Entwicklung, Interkulturelles Lernen, Menschenrechte, Friedenserziehung, Toleranz und Demokratie folgende Unterrichte, Aktivitäten, Initiativen und Projekte:

Unterricht

2. Schulstufe

Bienenepoche 20.Mai bis 14.Juni 2019:
Vom Leben der Bienen im Stock gehört, gemalt und geschrieben. In der Zeit wurden Bienenwiegen im Schulgarten besiedelt.

3. Schulstufe

Ackerbauepoche, 3 Wochen im Oktober 2018: jeden Tag 2 Stunden. Anlegen eines kleinen Roggenfelds und einer Bienenwiese, Bau eines Insektenhotels.

Handwerksepoche, 3 Wochen im März 2019 – Urberufe wie Schmied, Bergbauer, Weber, Töpfer, Bauer, Holzarbeiter. Besuche bei diversen Handwerksbetrieben.

Hausbauepoche, 18. Juni bis 3. Juli 2019: jeden Tag 2 Stunden. Lehmofenbau im Waldorfkindergarten Aigen (Anreise selbstverständlich mit den „Öffis“).

4. Schulstufe

Tierkundeepoche, Oktober 2018. Drei Wochen jeden Tag zwei Stunden. Jedes Kind hat ein Tierforschungsprojekt über ein selbst gewähltes Tier durchgeführt.

5. Schulstufe

Pflanzenkundeepoche, 3.bis 22.September 2018:
Mit mehreren Tagesausflügen. Schwerpunkte: unterschiedliche Entwicklungsstufen des Pflanzenreichs, Bewusstsein für die Pflanzenwelt und der Verbindung mit dem Menschen.

Tierkundeepoche, 18.Februar bis 8.März 2019:
Referate über ein selbstgewähltes Tier – Präsentation vor den Eltern und den SchülerInnen der 2.Klasse.

6. – 8. Schulstufe

Gartenbauunterricht auf Basis des biologisch-dynamischen Landbaus,  zwei Wochenstunden das ganze Jahr hindurch.

7. Schulstufe

Ernährungsepoche, 30.April bis 17.Mai 2019: jeden Tag 2 Stunden. Unser Essen wurde von allen Blickwinkel beleuchtet (biologisch, konventionell, saisonal, regional; Herkunft ganz allgemein). Alle SchülerInnen führten ein Ernährungstagebuch.

9. Schulstufe

Klimawandelepoche, November 2018. Erneuerbare Energiequellen versus fossile Brennstoffe incl. Entstehung und chemischer Aufbau, Atomkraft, Treibhauseffekt, ökologischer Fußabdruck sowie tägliche SchülerInnenbeiträge zu: was können wir tun?   Insgesamt 30 Stunden.

Landwirtschaftsprojektwochen, 23.Mai bis 8.Juni 2019: bei Biobauern der Umgebung. Referate und Berichte der SchülerInnen über das Praktikum am 26. Juni.

10. Schulstufe

Feldmesspraktikum, 4. bis 8.Juni 2019: an der Schule und auf dem Gaisberg. Fragen des Klimawandels (wissenschaftliche Validität), Raumordnungsproblematiken. Zusammenarbeit mit dem Geoinformationssystem SAGIS, Aufzeigen von umwelt- und verkehrspolitischen Hintergründen.

Ökologiepraktikum, 20. Mai bis 1. Juni 2019: U.a. mit Zweitagesworkshop „Wesensgerechte Bienenhaltung“ (die Klasse bekam einen eigenen Bienenschwarm zur Betreuung!). Alle auswärtigen Standorte wurden mit den Fahrrädern und zu Fuß erreicht.

Forstpraktikum, 3. bis 6.Juni 2019: Arbeit im Forst des Demeterbauern der Familie Schiebel am Gaisberg mit zwei Forstarbeitern. U.a. Demeterhofführung und eine Waldwanderung mit einem Jäger. Praktikumstagebuch.

12. Schulstufe

Faust Projektwoche, 18. bis 23.Mai 2019: mit den Themen Wasser, Nachhaltigkeit, alternative Geldsysteme, bargeldlose Zahlsysteme.

Projekte

3. Schulstufe

Besuch beim Demeterhof von Familie Schiebel am Gaisberg. Mitarbeit auf dem Hof.

Besuch bei der Glasbläserin Monika Riedl in Vigaun (Anfahrt in der 3.Klasse immer mit Öffis), Vortrag über lebendiges Wasser. Vermeidung von Plastikflaschen zu Gunsten langfristig verwendeter Glasbehälter, gesundheitliche und umwelttechnische Vorteile.

Besuch beim Instrumentenbauer Jan Wesierski in Salzburg.

4. Schulstufe

September 2018: Almkanalführung, Draxlerhöhle, Wasserschloss Fürstenbrunn – Tagesausflüge (mit Öffis) im Rahmen der Heimatkunde.

Oktober 2018: Drei Wildnistage im Kobernaußerwald. Kochen bei offenem Feuer, elementare Erfahrungen in der Finsternis, soziale Spiele.

5. Schulstufe

25. bis 28.September 2018: Erlebniswoche auf Burg Finstergrün (Lungau). Besuch eines Silberbergwerkes, Workshop „Berg und Stein“. Klettern, Wandern, Singen, erlebnispädagogische Spiele.

7. Schulstufe

März 2019 innerhalb der Geographieepoche: Workshop zum Thema Fair Trade am Beispiel „Kakao“. Referatsthemen in dieser Epoche: Kindersoldaten, Hungersnot, AIDS in Afrika, Beschneidung, Zwangsverheiratungen.

8. Schulstufe

Dezember 2018: Darstellung der Jahresarbeiten der 8.Klasse. Referate, Ausstellung, Gespräche. Themen u.a. aus den Bereichen Umwelt, Natur, Frieden.

Schülerreferate innerhalb der Geographieepoche: „Auswirkungen des Massentourismus“, „Nutzung der Wälder“, „Von der Massentierhaltung zum Biobetrieb“, „Regenwälder“, „Massentourismus“, „Das Leben der Inuit“.

10.Schulstufe

7. Juni 2019: Exkursion zum Renaturierungsprojekt der Salzachauen.

10. und 11. Schulstufe

Februar 2019: Workshop zum Thema Wasserknappheit.

11. Schulstufe

9. bis 23. April 2019: Mikroskopierprojekt, 8 stündig.

12. Schulstufe

Projekt innerhalb der Chemieepoche: Wissenschaft im Spannungsfeld – am Beispiel Fritz Haber (Ammoniaksynthese, Stillen von Welthunger versus Chemiewaffen) und Reaktorkatastrophe in Tschernobyl (incl. Fusionsreaktor Wendelsstein 7X).

Aktivitäten, Initiativen

1. bis 4.Schulstufe:

Regelmäßige Wandertage am Heuberg und in den heimischen „Gefilden“.

3. Schulstufe

Bergbauführung am 12.April 2019

6. Schulstufe

Wanderungen, Ausflüge, immer mit Öffis. Alle Aktionen mit möglichst geringem ökologischem Fußabdruck – ein Schwerpunkt in diesem Jahr!

Mai 2019: Kletterwoche in Rovinj (zuvor Kletterworkshop in Salzburg). Anreise mit Nachtzug und öffentlichen Bus, Restmüll beim Campen mitgenommen.

7. Schulstufe

September 2018 und Juni 2019: Jeweils eine Woche in der Wildnis (Tirol) – Verbindung vom Leben in der Natur mit eigener Verantwortung.

8. Schulstufe

24.November 2018 „Bergbau heute“: Exkursion in das Deutsche Museum München. Abbaumethoden, wirtschaftliche Bedeutung mineralischer Rohstoffe.

11. Schulstufe

Einführung von Mehrwegbecher in Schule und Küche (Projektbeginn im Mai 2019).

9. April 2019 Umweltzeichen Workshop an der Schule. Knapp 30 TeilnehmerInnen von an dem Umweltzeichen interessierten Schulen aus dem Land Salzburg. Beiträge unserer Schule, u.a. Referate von SchülerInnen der 8. und 9.Klasse.

5. und 6. April Bienen-Infostand am Osterbazar. Durch freiwillige Spenden konnten zwei Bienenbäume am Schulgelände gepflanzt und ein Bienenschwarm einquartiert werden.

5. Juni 2019 09-17:00 Öffentlicher Basiskurs an der Schule zum Thema „Die wesensgemäße Bienenhaltung“: Bienenwiege – Baukurs Salzburg.

29. Juni 2019 Bienen-Krankheiten-Kurs an der Schule.

12. Juni 2019 Sternwarte Haunsberg: Nachthimmelbeobachtung, für LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern. Alle SchülerInnen der 6.Klasse waren dabei (samt Nächtigung im Wald), als praktische Ergänzung zur Astronomieepoche.

Allgemein

Für einen nachhaltigeren Energiehaushalt im Schulgebäude: Oekostrom.

Im Sinne des hohen Standards des Österreichischen Umweltzeichens ökologische Beschaffung in der Verwaltung und Einkauf von Unterrichtsmateralien, effiziente Nutzung von Ressourcen wie z.B. Energie oder Wasser – durch Geschäftsführung, Schulwart und Sekretariat.

Das ganze Jahr für uns bereit: Harrys Bio-Schulküche – Vormittagsjause, Mittagsmenüs, Getränkeangebot, Verköstigung von Schulfeiern, Catering. Jeden Freitag freier Verkauf von Bioprodukten (Getreide, Brot, Obst, Gemüse u.a.).

Mitwirkung von OS SchülerInnen an den Demonstrationen „Fridays for future“. Gespräch über diesen so wesentlichen Impuls im Oberstufenforum.

Regioladen Fabian Schmid jeden Schul-Dienstag im Foyer der Schule 11:00 bis 14:00. Nachhaltige Produkte für Körper, Haus und Garten (u.a. von der Firma Sonett – alle 100% biologisch abbaubar).

Stiftestand Elisabeth Speigner – Schulbedarf und Spielzeug im Foyer der Schule 12:00 bis 14:00. Verkaufsstand der Firma Merkurius für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen.

ÖKOLOG- Mitgliedschaft der Rudolf-Steiner-Schule Salzburg für ihre „Bildung im Sinne der Nachhaltigkeit“, September 2018.

KLIMABÜNDNIS – Mitgliedschaft: Jahresbericht der Rudolf-Steiner-Schule Salzburg, September 2018.

Internationales UNESCO Schulnetzwerk: Jahresbericht der Rudolf-Steiner-Schule Salzburg, September 2018.

8. Schulstufe

25.Februar 2019: Workshop zum Thema Baumwolle/Mode mit dem Verein Südwind (Anbau, Produktion, Arbeitsbedingungen, unser Konsumverhalten).

11. Schulstufe

im Ethikunterricht: Bankwesen und Mikro-Kredite, Flüchtlingsproblematik, Transportwege, Adoptionen bei Homosexuellen, Schere zwischen Reich und Arm.

9.-12. Schulstufe

5.April 2019 zweistündiges Oberstufenforum mit Max Ruhri von der Freihandelsbank Basel. Themen: Nachhaltiges Bankwesen heute; wie sich der Umgang mit Geld in einem transparenten Umfeld verändern kann; Kaufgeld, Leihgeld, Schenkgeld.

Slawischer Bazar innerhalb des großen Adventbazars am 30.November und 1.Dezember 2018. Mit russischen Speisen, Samowar, Schmuck und Kleidern.

11. Schulstufe

Januar bis März 2019: Schüler-Austausch Santa Ros City, in Philippinen, mit Gegenbesuch einer Schülerin von „drüben“. Berichte und Austausch über Lebensweise und Kultur der Menschen vor Ort.

12. Schulstufe

März 2019: Erfolgreiche Mitwirkung zweier Schülerinnen am Russischwettbewerb „Sprachmania“ am WIFI Salzburg. Unsere Russischlehrerin war Jurymitglied für das Land Salzburg.

10. bis 28.September 2018: Sozialpraktikum in den Philippinen, England, Schottland, Deutschland, Österreich. Je nach Wahl bei Organisationen bzw. Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen wie z.B. in England bei „Revitalise“, in englischen und schottischen Waldorf-Kindergärten und Integrationsklassen, in einem philippinischen Waldorfkindergarten, in Waldkindergärten in Deutschland, in Kindergärten und Erste Hilfe Einrichtungen in Österreich. Nach der Rückkehr vom Praktikum öffentliche Präsentation der Eindrücke und Erfahrungen.

7. Schulstufe

Gewaltfreie Kommunikation – 10x im Hauptunterricht. Übungen, Hausaufgaben betreffend Mobbing, „friedlicher Umgang mit mir selbst und anderen“.

8. Schulstufe

7.Februar 2019: Referat einer Schülerin „Damals war ich 13.“ Weltkriegsjugendbiografien – in Interviews zusammengestellt.

10. Schulstufe

Gewaltfreie Kommunikation – 4 Tage in Seeham zu Schuljahresbeginn; unterm Jahr immer wieder Übungen zur GFK während der Kolloquiumstunde.

5. Juli 2019: UNESCO- Urkundenverleihung im Rahmen der Jahresabschlussfeier vor der ganzen Schule an SchülerInnen der Mittel- und Oberstufe, die sich im Bereich der Umwelt- und Friedenserziehung und der gegenseitigen Hilfestellung besonders verdient gemacht haben.

10. Schulstufe

Projekt innerhalb des Chemieunterrichts: Soziale, ökologische und menschenrechtliche Probleme in der Mine Chuquicamata, dem bis jetzt größten Tagebau der Erde.

12. Schulstufe

Projekt innerhalb des Geographieunterrichts: Ghettos, Favelas, Townships. Leben, Alltag, menschenrechtliche Situation.

9. bis 13. Schulstufe

9.November 2018: Gestaltete Gedenkfeier anlässlich des Jahrestages der Reichspogromnacht in der Altstadt von Salzburg, mit SchülerInnen der Oberstufe.

4. Schulstufe

März 2019: Aufklärungsworkshop mit dem Verein Selbstbewusst.

5. Schulstufe

30.Mai bis 1.Juni 2019: Teilnahme bei der „Waldorf-Olympiade“ in der Freien Waldorfschule Schönau (NÖ), mit Teilnehmern aus Österreich und seinen Nachbarländern.

13.März 2019: Aufklärungsworkshop „Vom ich zum du“, mit dem Verein Selbstbewusst.

24.Juni 2019: Besuch eines blinden Schülergroßvaters in der Klasse. Im Kontext mit dem gemeinsam gelesenen Buch „Luis Braille – ein blinder Junge erfindet die Blindenschrift.“

8. Schulstufe

Politische Meinungsbildung, Wahlen und Demonstrationen“. Schwerpunkt im Geschichtsunterricht. Hambacher Forst/die Initiative „Ende Gelände“, Urheberrechtsreform „Artikel13“, politischer Extremismus und der Schutz davor.

10. Schulstufe

Januar 2019: Theaterworkshop zum Thema „Suchtpräsentation“.

22. bis 29.September 2018, Literaturgeschichtlich – kulturhistorische Projektwoche in Weimar. Darunter ein Projekttag in der Gedenkstätte Buchenwald am Ort des ehemaligen Konzentrationslagers.

11. Schulstufe

7.Februar 2019: Begegnung mit blinden Menschen – Besuch der Initiative „Vier Sinne“ in Wien.

9. bis 12.Schulstufe: Überkonfessioneller Ethikunterricht in jeder Klasse, Referate mit eingehender Diskussion u.a. über Weltreligionen, Fairtrade, Armut, Krieg und seine psychischen Folgen für die Soldaten, Suizid, Pharmaindustrie und psychiatrische Diagnosen, imperialistische Lebensweise und Verantwortung.

9. bis 12.Schulstufe 11.Januar 2019 zum Thema Suchtprävention: Kabarett von Ingo Vogel „Rauchen, Saufen, Sex und Drogen“.

Allgemein

Musikförderforum  19.und 21.Juni 2019: 18 SchülerInnen aus Unterstufe, Mittelstufe und Oberstufe. Mit neu entwickelter, von ExpertInnen sehr hochgeschätzter Feedback-Kultur. Neben ExpertInnen der Universität Mozarteum bildeten auch SchülerInnen eine eigene Kommission.

Tag der Musik  1.März 2019 mit 140 SchülerInnen aus allen Schulstufen. Friedenstiftendes, respektvolles und gemeinschaftsfördernde Musizieren in allen Altersstufen.

Projekt Momo – empathisches Zuhören auf der Basis der gewaltfreien Kommunikation. Regelmäßige Übungsabende (01.10.2018; 11.12; 21.02.2019; 25.03; 08.05)  und Intervisionssitzungen.

9. bis 12.Schulstufe

3. – 7. September 2018: Sternwanderung von mehreren klassenübergreifenden Gruppen zum gemeinsamen Lagerplatz bei der Jugendburg Streitwiesen. Gespräche, Spiele, Abenteuer, Tanz, Gesang. Gemeinschaftsbildung. Aufnahme der 9.Klasse in die Gemeinschaft der Oberstufe.

Allgemein

Regelmäßige Arbeit des Schülerrates von gewählten Schülervertretern der 9 bis 12. Schulstufe.

Oberstufenforum für alle SchülerInnen der OS – im Schnitt alle 2 Wochen.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit von SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen bei der Vorbereitung und Durchführung von großen Bazaren, Flohmärkten und Festen.

Regelmäßige Elternratstreffen mit gewählten Elternvertretern aus allen 12 Klassen.

Wöchentliche mehrstündige Konferenzen, pädagogische Fortbildung und Austausch über Inhalte, Methode des Lernens und Lehrens. Kinderbesprechungen, Selbstverwaltungsfragen.