Anmeldung

Sie möchten ihr Kind an unserer Schule für die erste Klasse/Vorschule anmelden?
Bitte senden Sie uns den ausgefüllten Aufnahmeantrag mit einem Passbild Ihres Kindes. Sie werden daraufhin über den weiteren Aufnahmeprozess informiert und erhalten Termine zu Infoabenden, zur Einschreibung im Jänner und den Kennenlerntagen im Frühjahr. Eine definitive Aufnahme erfolgt nach einem Gespräch mit dem pädagogischen Aufnahmeteam und einem abschließenden Finanzgespräch.

Quereinsteiger*innen

Gerne können Sie Ihr Kind an unserer Schule auch während des Jahres in jeder Jahrgangsstufe anmelden. Rufen Sie an oder schicken Sie uns gleich den ausgefüllten Aufnahmeantrag samt Passbild und dem letzten Zeugnis Ihres Kindes. Besonders wichtig ist uns, dass Sie die Gründe für Ihre Schulwahl darlegen. Nach Eingang des Aufnahmeantrags wird sich eine Pädagogin/ein Pädagoge aus dem Aufnahmeteam mit Ihnen in Verbindung setzen und einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren.

Nach dem Gespräch findet ein Nachmittag zum Kennenlernen mit Lehrerinnen und Lehrern des Aufnahmeteams statt. Daraufhin kann Ihr Kind zu einer Schnupperwoche eingeladen werden, in der es probeweise den Unterricht mitmacht. Am Ende dieser Woche entscheidet das Kollegium über die Aufnahme. Daran schließt sich das Finanzgespräch zur Schulbeitragsvereinbarung an.

Schulbeiträge

Die Rudolf Steiner Schule Salzburg ist eine freie zivilgesellschaftliche Initiative, die von engagierten Menschen getragen wird. Die Finanzierung beruht auf drei Säulen: auf staatlichen Subventionen, auf Elternbeiträgen und Gebühren und auf freiwilligen Spenden und Zuwendungen. Mit vereinten Kräften aller Beteiligten kann das gelingen, wie wir seit mehr als vier Jahrzehnten gezeigt haben.

Wir verstehen uns als Solidargemeinschaft – unser Beitragssystem ist solidarisch aufgebaut. Der Schulbeitrag berücksichtigt durch eine soziale Staffelung die unterschiedlichen finanziellen Möglichkeiten der Familien, die im Rahmen eines Finanzgesprächs vereinbart werden. So gelten für alle Beitragszahler*innen die gleichen Regeln. Bei finanziellen Notlagen sind wir bemüht, temporär durch einen Zuschuss aus unserem Solidarfonds einen Teil des Regelbeitrags zu übernehmen.

Bei der Anmeldung fallen zusätzlich einmalig Gebühren an für Verwaltung und Grundausstattung zur Hauserhaltung. Diese Gebühren können in Raten bezahlt werden. Jährlich wird ein Beitrag für die Mitglieschaft im Waldorfbildungsverein in geringer Höhe vorgeschrieben.

Wenn Sie vor der Schuleinschreibung individuelle Informationen zu unseren Beiträgen wünschen, bitten wir um Terminvereinbarung über das Sekretariat.