Grundstufe 1. bis 6. Klasse

Seit dem Schuljahr 2017/18 geht an unserer Schule das Klassenlehrerprinzip bis zur 6.Klasse und nicht wie früher bis zur 8.Klasse. Mit dieser Entscheidung befinden wir uns in der Waldorfschullandschaft in guter Gesellschaft.

Was waren die Gründe für diese Entscheidung?

Am wichtigsten war uns die Stärkung der Position der Klassenlehrer*innen. Sie leiten die Klasse und begleiten die Kinder durch die meisten Unterrichte. Religion wird in der Abschlussstunde unterrichtet – der Schultag soll in den ersten Jahren um 12:30 ausklingen.

Der Freitag ist als Klassenlehrer*innen-Tag geplant, an dem auch Ausflüge unternommen werden können.

Mit den zunehmenden Kräften der Kinder, kann auch die Unterrichtsdauer verlängert werden, wie es allmählich ab der 4.Klasse geschieht.

Fremdsprachen, Eurythmie, Handarbeiten und Gartenbau werden in Epochen unterrichtet. In den ersten drei Jahren begleiten die Klassenlehrer*innen die Kinder in den Fremdsprachenepochen.

Handarbeiten liegt bei den Klassenlehrer*innen mit Unterstützung von Eltern, oder der Handarbeitsunterricht wird an Handarbeitslehrerinnen übergeben und die Klassenlehrer*innen unterstützen diese.

Abgestimmt mit den wachsenden Fähigkeiten der Kinder zur Selbstständigkeit kommen Fachlehrer*innen auch ohne Beisein des Klassenlehrers / der Klassenlehrerin in den Unterricht. In den Klassen 4 bis 6 werden die Fremdsprachen zusätzlich zu den Epochen in mindestens einer fixen Wochenstunde unterrichtet. Ab der 6.Klasse beginnt der Werkunterricht.

Als Schule mit Musikschwerpunkt bieten wir für die Klassen 3 bis 5 ein Grundstufenorchester sowie einen Kinderchor auf freiwilliger Basis an. Am Dienstag- oder Mittwochnachmittag findet zusätzlich Wahlpflichtunterricht in Musikensembles statt. Zur Auswahl stehen derzeit Chor, Orchester, Bigband, Percussion und ein Blockflötenensemble.

 

Musik

Künstlerische und handwerkliche Fähigkeiten verstärken das kognitive Lernen, prägt Urteilsvermögen, fördert Aufmerksamkeit und Wahrnehmung. Deshalb haben alle künsterlischen Fächer an unserer Schule einen sehr hohen Stellenwert.

lesen

Sprachen

Schüler*innen lernen bereits ab der ersten Schulstufe Englisch und Russisch. Wahlweise kann in der Oberstufe Französisch gewählt werden.

lesen

Sport & Bewegung

Kinder brauchen viel Bewegung, besonders in den ersten Schuljahren. Sie wollen die Welt durch Tätigkeit erfahren und nicht vorwiegend durch Denken.

lesen

Schauspiel

Die Aufführungen anspruchsvoller Theaterstücke sind Gemeinschaftsleistungen der gesamten Klasse, die im Festsaal des Odeion (Dorothea Porsche Saal) den Schüler*innen und öffentlichem Publikum präsentiert werden.

lesen

Religion

Gemäß der Interkonfessionalität der Waldorfschulpädagogik ist die Wahl des Religionsunterrichtes eine Entscheidung der Eltern (Erziehungsberechtigten) bzw. – je nach Altersstufe – der Schüler*innen.

lesen
Sekundarstufe