Schüler*innenaustausch und Gastschüler*innen

Unsere Schule steht in Kontakt mit einer Reihe von internationalen Waldorfschulen. Ein Austausch findet meist in der 10. oder 11.Klasse statt, der drei bis sechs Monate dauern kann. Die Schüler*innen erhalten einen schriftlichen Abschlussbericht. Auch internationale Gastschüler*innen nehmen wir sehr gerne bei uns auf. Ein Schüleraustausch steigert die Sprachkompetenz der Schüler*innen und fördert die Auseinandersetzung mit der fremden und eigenen Kultur.

Die Schüler*innen wohnen in der Regel bei Gastfamilien, wodurch sie einen besonderen Einblick in andere Lebensgewohnheiten und -umstände erhalten. Schülerbegegnungen stellen auf breiter Basis eine Bereicherung für die Schüler*innen dar und erweitern die Sozialkompetenz. Im weitesten Sinn ein Beitrag zur Friedenserziehung, was für uns als UNESCO Schule von großer Bedeutung ist.